Sanfte Darmspiegelung mit C02

Um eine Darmspiegelung durchführen zu können, muss der Darm mit Raumluft aufgefüllt werden. Die Luft wird nach der Darmspiegelung  im weiteren Tagesverlauf  dann auf natürlichem Wege wieder ausgeschieden. Das damit verbundene  Blähungsgefühl wird von vielen Patienten als unangenehm empfunden.

 

Ein neues Verfahren bietet nun die Möglichkeit, den Darm mit Kohlendioxid (CO2) aufzufüllen. Da CO2 150-mal schneller als Raumluft von den Darmwänden aufgenommen wird, tritt das Blähungsgefühl gar nicht oder aber deutlich geringer auf.

 

Wenn Sie Ihre Darmspiegelung mit diesem Verfahren durchführen lassen wollen, informieren Sie bitte unsere Mitarbeiterinnen an der Anmeldung entweder bereits bei der Terminvereinbarung oder am Untersuchungstag. 

 

Leider wird diese deutliche Verbesserung des Patientenkomforts von den gesetzlichen Krankenkassen bislang nicht erstattet, so dass wir hierfür einen Betrag von 15 € (Barzahlung,  lt. Gebührenordnung für Ärzte) zum Ausgleich der Kosten erheben müssen. 

 

Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die übliche Darmspiegelung mit Raumluft kostenfrei in Anspruch nehmen.

© 2014 Internistische Gemeinschaftspraxis für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen - Impressum